Sedierungsablauf

Anleitung • Beobachtung des Patienten • "Ready to go"

  Während der Behandlung werden mithilfe des Lachgasmischers Sauerstoff und Lachgas in individuell einstellbarer Mischverhältnis dem Patienten verabreicht. Das optimale Sedierungsstadium wird anhand verschiedener Faktoren (ruhiger Atem, starrer Blick, insgesamt entspannte Erscheinung,...) am Patienten leicht erkannt. Er/sie ist dabei stets bei vollem Bewusstsein.  

 Den Patienten immer im Blick behalten 

Sie und Ihr Team fangen mit der gewohnten Behandlung an. Ihr Patient atmet dabei das Lachgasgemisch ein und aus. Eine stetige Kommunikation mit dem Patienten ist wichtig! Gleichzeitig auch die Beobachtung seiner Herzfrequenz. Nach der Behandlung wird die Sauerstoffkonzentration für ca. fünf Minuten auf 100% gestellt. Schon 15 Minuten nach der Behandlung ist das Lachgas abgeatmet und Ihr Patient kann ohne Begleitung Ihre Praxis verlassen und ist wieder verkehrstüchtig.  

 Wie bereits erwähnt, die Vitalwerte Ihres Patienten sollten während der Lachgassedierung stets überprüft werden. Aus unseren Erfahrungen empfehlen wir hochwertigere SpO²-Monitore, wie sie in der Notfallmedizin eingesetzt werden.  

Ansprechpartner

Ansprechpartner
Stefan Bindszus
SBindszus@baldus-medizintechnik.de
Telefon +49 (0)261/96 38 926-13

Kontakt

Baldus Medizintechnik GmbH
Auf dem Schafstall 5
56182 Urbar / Koblenz

Telefon: +49 (0)261/96 38 926-0
Telefax: +49 (0)261/ 96 38 926-22

zum Kontaktformular